• CS

"Intuitives Malen" - Was ist das?

Aktualisiert: 2. Aug 2018


Intuitives Malen 1.Etappe




"Malen ist die vollkommene Erholung." sagte einmal vor langer Zeit Winston Churchill über das Malen.







Inspiriert durch eine liebe Kunsttherapie-Kollegin vom Bodensee, habe ich mich mal wieder ans intuitive Malen gewagt. Sie fragen sich nun bestimmt, was ist eigentlich intuitives Malen genau. In den nächsten Zeilen werde ich versuchen Ihnen dieses Thema etwas näher zu bringen.


Hier liegt der Fokus weder auf der Perspektive noch auf der Technik. Intuitives Malen ist Malen ohne Absicht, ohne Komposition, ohne einen Plan zu haben. Es ist eine spielerische und unvoreingenommene Art mit der Farbe zu experimentieren und verschiedenes auszuprobieren, einfach den Gefühlen freien Lauf zu lassen. Hier geht es nicht um Schön oder Hässlich beziehungsweise Richtig oder Falsch. Wichtig ist einzig und allein, unbedarft und ohne Erwartung an die Leinwand heranzugehen. Jedes Bild ist ein spontanes Ergebnis aus dem Bauch heraus, das natürlich auch selbstverständlich in einzelnen Abschnitten gemalt werden darf. Lassen Sie sich von Ihrem Bauchgefühl leiten und freuen sich am Ende voller Stolz auf das farbenintensive Kunstwerk. Wenn Sie sich voll und ganz auf diese Art zu Malen einlassen können, dann geht es Ihnen bald so wie Winston Churchill.


Wie bereits oben erwähnt, habe ich mir auch mal wieder die Zeit genommen mir etwas Gutes zu tun und habe damit begonnen, in verschiedenen Etappen, intuitives Malen auszuprobieren.

Oben können Sie ein Bild von meiner 1. Etappe sehen. Der Entschluss mit diesem neuen Projekt durchzustarten viel mir enorm leicht und mir ging alles sehr einfach von den Händen. Ich konnte mich erstaunlich schnell auf diese phantasievolle, kreative Art zu Malen einlassen. Meine Gedanken gingen auf die Reise. Die Ideen und die Farb- und Formwahl flogen mir wie durch ein kleines Wunder kontinuirlich zu. Zusätzlich unterstützte mich an diesem Tag eine ruhige Klaviermusik aus dem Hintergrund, um meine Phantasie fließen zu lassen. Voller Bereicherung beendete ich meine 1. Etappe, ging zu Bett und wurde von einer traumreichen, bunten Nacht belohnt.


Gleich am nächsten Tag lud mich das warme, sonnige Sommerwetter nochmal dazu ein, meiner Intuition zu folgen. Voller Tatendrang zog ich mich in mein Atelier zurück und begann meine 2. Etappe "Intuitives Malen". Schnell wurde mir klar, ich bin nicht jeden Tag gleich. Meine Gedanken schweiften wiederholt zu alltäglichen Dingen ab und es fiel mir sehr schwer mich auf das Tun vor mir zu konzentrieren und einzulassen. Trotzdem versuchte ich zunächst am Ball zu bleiben und mich daran zu erinnern, wie es mir am Tag zuvor gut getan hat. Leider wollte es mir nicht so recht gelingen. Selbst die bereits laufende, entspannende Musik, konnte mich heute nicht zur nötigen Gelassenheit und Entschleunigung führen. Nach mehreren Anläufen mich intuitiv leiten zu lassen, wurde Dies nicht mit Erfolg gekrönt. Deswegen entschied ich mich lieber an diesem Tag mit dem Malen Schluss zu machen.


Sie sehen daran, dass trotz aller passender Voraussetzungen sich der menschliche Körper in seinen Emotionen nicht beeinflussen lässt. Gehen Sie deshalb achtsam mit sich und Ihren Gefühlen um und spüren rechtzeitig, wann es Zeit ist mit etwas aufzuhören. Nun warte ich einfach auf den nächsten Impuls, mich wieder ans Werk zu machen. Ich lasse mich überraschen wann der Startschuss für die 3. Etappe fällt.


Intuitives Malen 2. Etappe

26 Ansichten

 

​Kirchstr. 38

72348 Rosenfeld

kontakt@kreartiv-kunsttherapie.com

Tel: 07424 - 97 71 988

  • Ich bin bei fb vertreten

© 2017 proudly created by claudiasistek